PM: Zahlenspiele am Wegesrand

Was bedeuten eigentlich die weißen Ziffern auf grünem Grund unter manchen Radwegweisern?

Radwegweiser in Buchschlag
Radwegweiser in Buchschlag

Dreieich. Während der vergangenen Monate entdeckten viele Menschen das Fahrrad neu für sich, aber manchen fehlt die praktische Erfahrung. Da gibt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club gern wertvolle Tipps, z.B., was die Orientierung unterwegs angeht.

Viele Radler*innen verlassen sich auf ihr Navi, um von A nach B zu gelangen. Recht ratlos schauen sie dann drein, wenn es plötzlich im Wald keinen Empfang gibt, oder der Akku leer ist. „Kürzlich traf ich eine rüstige, ältere Dame, die mit ihrem E-Liegerad unterwegs war“, berichtet Dieter Fröhlich, Pressesprecher des ADFC Dreieich, „Sie stand am Waldrand in Buchschlag und schaute mich Hilfe suchend an. Der Akku ihres Smartphones, - jetzt gar nicht mehr smart - war leer und eine Radwanderkarte hatte sie auch nicht dabei. Sie war so sehr auf das Gerät fixiert, dass sie den Radwegweiser direkt über ihr nicht zur Kenntnis nahm. Ihr Ziel, Frankfurt, war dort deutlich angezeigt. Als ich auf den Wegweiser über ihr zeigte und den Zweck der Symbole erklärte, radelte sie erleichtert davon“.

Mittlerweile verfügen die Landkreise in unserer Region über Netze von Radrouten, die gut ausgeschildert sind. Neben den offiziellen Wegweisern der Landkreise gibt es verschiedene Radroutennetze, u.a. das ausgeklügelte Raster, das einst vom Odenwald-Club entwickelt wurde. In ehrenamtlicher Arbeit wurden die Markierungen am Wegesrad angebracht. Vor einigen Jahren wurden diese Routen in das offizielle Radroutennetz der Landkreise übernommen, die auch die Markierungen durchführen.

Diese touristischen Radwanderwege sind von 1 bis 31 durchnummeriert.

Ist die Zahl gerade, verläuft der Weg in Ost-West-Richtung, ist sie ungerade, in Nord-Süd-Richtung. „Wer diese Regel verinnerlicht, kann sich kaum noch verfahren, weder mit Karte, noch mit Navi. Freizeitradler*innen in Südhessen steht damit ein tolles Netz für Radwanderungen zur Verfügung, dass das Radeln noch komfortabler macht“, findet Fröhlich. „Ich selbst verfahre mich oft und gern, sogar mit Karte, aber dieses Nummernsystem macht die Region südlich des Mains für mich zum Radlerparadies. Noch ein Tipp, weil es vielen nicht bekannt ist. Eine ausgeschilderte Route führt solange geradeaus, auch wenn Wege oder Schneisen nach rechts oder links abzweigen und es keine Wegweiser gibt, bis ein solcher, oder ein grüner Pfeil auf weißem Grund, etwas anderes anzeigt.“

Dreieich ist in das Routennetz gut eingebunden. Durch das Gebiet der Kommune verlaufen die markierten Radwanderwege mit den Nummern 6, 8, 10, 11, 13, 17.

Volles Programm. Dieser Wegweiser zeigt neben den Plaketten der o.e. Radrouten, hier die Nummern 6 und 13, auch die Symbole vier weiterer Freizeitradrouten, zu denen es Informationen gibt unter www.dreieich.de/leben-in-dreieich/mobilitaet-verkehr/radverkehr/touristische_radrouten/_1_060_090_010_Touristische-Radrouten.php

70-mal angesehen


Stadtradeln 2021
Mitglied werden
Lautlos durch Rhein Main
Möck Werbebanner
Touren zum Nachradeln
Besuchen Sie uns auf Facebook

Bleiben Sie in Kontakt